18. Juli 2017

Flugangst heilen

Flugangst heilen - im Cockpit (Foto)

Flugangst heilen – im Cockpit

Ursachen und Wege, die Flugangst zu heilen

Nüchtern betrachtet ist es ganz einfach: Fliegen ist die sicherste Art zu reisen. Sicherer als das Auto. Sicherer als der Aufenthalt in den heimischen vier Wänden.

Jährlich sterben in Deutschland 9.000 Menschen bei Haushaltsunfällen. Auf den Straßen sind es 3.500, melden Versicherer. Dem gegenüber gab es im Jahr 2013 es weltweit (!) 251 Flugopfer. Immer mehr Menschen fliegen immer weiter und doch sinken die Opferzahlen.

Flugangst heilen – keine Frage der Vernunft

Auf die Vernunft zu pochen, hilft Menschen mit Flugangst jedoch wenig. Ratio und Emotion sind im Gehirn unterschiedlich verortet, weshalb die guten Worte an den Emotionen vorbei gehen.

Ein Anti-Flugangst-Coaching muss deshalb bei den Emotionen ansetzen: Bereitet die Enge im Flugzeug Beklemmung? Ist es die Höhenangst? Oder das Beifahrersyndrom – die Angst, sich einem anderen auszuliefern? Auch ein Besuch im Flugsimulator hilft, die gefühlte Gefahr mit der tatsächlichen Gefährdung abzugleichen.

Mehr dazu erfahren Sie in der Aufzeichnung des HH1-Frühcafés: „Mein Live-Interview „Flugangst“ im Frühstücks-TV“.

Blog ,
About Marion Klimmer