Blog

4. Juli 2017

Endlich zum Konzert nach London! Dank Anti-Flugangst-Coaching

Anti-Flugangst-Coaching, damit die Angst am Boden bleibt (Foto)

Anti-Flugangst-Coaching, damit die Angst am Boden bleibt

Familienfeiern, der Flug in den Urlaub oder zum Konzert: All das hat sich meine Klientin über Jahre versagt, versagen müssen. Die Flugangst stand ihr im Weg.

Auch früher schon ist sie nie mit gutem Gefühl ins Flugzeug gestiegen. Doch mit den Jahren hat sich die leichte Unruhe zu echten Panikattacken gesteigert. Flug für Flug wurde es schlimmer: Jedes Luftloch, jede ungute Erfahrung, die vielen Fragen und die Unsicherheiten addierten Stück für Stück sich auf.

Anti-Flugangst-Coaching, damit die Angst am Boden bleibt

Flugangst hat vielschichtige Ursachen. Mein Anti-Flugangst-Coaching verfolgt deshalb zwei Ziele: Ängste und Blockaden abzubauen sowie Fragen zu beantworten. Mit meinen Klienten treffe ich mich bis zu viermal. Anschließend besuchen meine Klienten einen Flugsimulator. Sie dürfen selbst fliegen und einem erfahrenen Piloten all die Fragen stellen, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Die Antworten erleichtern und steigern das Wohlgefühl beim Fliegen.

Im Artikel des Hamburger Abendblatt erfahren Sie mehr über die Flugangst und ihre Ursachen. Zugleich können sie einen Blick ins Cockpit werfen: Das Team vom Abendblatt hat zwei Videos im Flugsimulator gedreht.

Video 1: Coaching im Cockpit mit Pilot Mirko Miesen.
Video 2: Emotions-Coaching mit Mental-Coach Marion Klimmer

Hier geht es zu weiteren Infos und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Blog , ,
About Marion Klimmer